Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

Die Hilfe für die Gesunden.

Deutschland wird seine auswärtigen Bürger nicht nach Hause bringen, falls sie an Coronavirus erkranken. Der Außenminister Heiko Maas warnte diejenigen, die die Öffnung der EU-Binnengrenzen vom 15. Juni nutzen wollten ". Wir sollten kein falsches Gefühl der Sicherheit erleben. Die Epidemie ist Covid-19 noch weit entfernt. Wir müssen alle gemeinsam verhindern, dass die Wiederaufnahme des Tourismus zu einer zweiten Krankheitswelle bei uns oder anderswo führt. Dies hängt von der verantwortungsvollen Haltung jeder" - so der Leiter des Außenministeriums.

Die europäischen Länder haben vereinbart, dass der Tourismus mit der Bedingung zurückgeht, dass wenn die Zahl der neuen Infektionen in diesen Ländern wieder stark steigt ", Schutzmaßnahmen" wie "Sonderwarnungen für Reisen in bestimmte Länder oder Regionen" ergriffen werden.

Die deutsche Regierung wird die oberste Grenze von 50 neuen Influenza-Fällen pro 100.000 Einwohner pro Tag innerhalb von sieben Tagen leiten. Diejenigen, die aus einer solchen Gegend zurückkehren, müssen sich bewusst sein, dass sie zu Hause oder sogar an einem Erholungsort unter Quarantäne gehen müssen.

In einem Interview mit Bild am Sonntag warnte Maas die Deutschen ": Wer im Urlaub mit dem Coronavirus infiziert wird, sollte sich nicht darauf verlassen, dass wir sie zurück nach Deutschland bringen. Natürlich werden unsere konsularischen Vertretungen in Notfällen bereit sein, die notwendige Unterstützung zu leisten. Aber im Sommer wird die deutsche Regierung nicht in der Lage sein, wieder Flüge mit zu organisieren, um Urlauber nach Hause zu bringen".