Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

Ist schuldlos? Beweise!

In Berlin bereitet man sich auf das Inkrafttreten eines Gesetzes vor, das die Beamten dazu bringt, ihre Unschuld zu beweisen, wenn ihnen Vorsatz gegen eine oder mehrere Gruppen der Hauptstadt vorgeworfen wird. Die örtlichen Polizisten und Lehrer befürchten, dass sie nun jedes ihrer Handlungen erfassen und begründen müssen, um keine Diskriminierungsvorwürfe zu bekommen. Dieses Resonanzgesetz dient dem Schutz der Menschen in Berlin vor Voreinnehmungen durch Regierungsvertreter wie Hautfarbe, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexuelle Orientierung und geschlechtsspezifische Identität sowie soziale Lage. Er vereinfacht die Beschwerdeverfahren einschließlich der Polizei und erlaubt Klagen gegen die Stadt auf Schadenersatz von 300 bis 1000 Euro. Der lokale Radiosender der Deutschen Welle berichtet, dass die größte Resonanz in der Gesellschaft die Ansicht hervorgebracht hat, dass mit einer "überzeugenden Aussage" der geschädigten Partei die Beamten die Haltlosigkeit dieser Vorwürfe nachweisen müssen ". Nach Ansicht der Kritiker des Gesetzes, diese Bestimmung hebt die Unschuldsvermutung nicht nur für die Mitarbeiter der Sicherheitsstrukturen, sondern auch für die Lehrer - Schüler ausländischer Herkunft können schlechte Markierungen als Diskriminierung zu interpretieren" - berichtet die Deutsche Welle.

Der Autor der Gesetzesinitiative, der Berliner Senator Nick Berendt, nennt dieses Dokument einen "neuen Meilenstein in der deutschen Antidiskriminierungspolitik". In einem Interview mit dem Hauptstadtradio sagte er, dass, wenn seine schwarzen Bekannten sagen, dass sie mehr Dokumente als ihre weißen Freunde fragen, wird er ihnen raten, sich über die Strafverfolgung zu beschweren. Und die Polizei befürchtet nun, dass der Grund für die Beschwerden könnten Spezialoperationen gegen arabische kriminelle Clans und Drogenhändler von afrikanischer Herkunft sein. Es überrascht nicht, dass bereits in mehreren Bundesländern Deutschlands, wo die Unterstützung anderer Regionen im Bereich der Rechtsordnung eine lange Tradition hat und als unentbehrlich gilt, behauptet wird, dass sie ihre Polizisten nicht zur Unterstützung der Berliner Kollegen schicken werden, bis sie von den Behörden der Hauptstadt die Garantie erhalten, dass diese Neuerung nicht berührt wird.