Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

Das deutsche Geschäft weiterhin stark in Russland investieren.

Die Nettoinvestition deutscher Unternehmen in die russische Wirtschaft betrug im ersten Quartal 2020 1,8 Milliarden Euro, obwohl die Pandemie eingeschränkt ist. Diese Werte haben sich im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 (1,9 Milliarden Euro) kaum verändert, berichtet die Bundesbank Deutschland.

"Der russische Markt bleibt trotz schwerer politischer Spannungen, Sanktionen und globaler Handelskonflikte attraktiv. Vor allem die Familienbetriebe im deutschen Mittelstand, die traditionell in Russland aktiv sind, denken über die langfristige Perspektive nach und schrecken sich nicht vor Zeitkrisen", kommentiert der Vorstandsvorsitzende der Russisch-Deutschen Handelskammer, Matthias Schepp.

Er sagte, dass das deutsche Geschäft weiterhin in den russischen Markt, trotz Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung der Koronavirus-Infektion in Deutschland, Russland und weltweit eingeführt. Und 2018 beliefen sich die Netto-Direktinvestitionen deutscher Unternehmen in die russische Wirtschaft auf einen Rekordbetrag von 3,3 Milliarden Euro, einer der höchsten Werte seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, schloss Schepp.