Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

Etwa 1.000 statt 284: Deutschland wird nicht nur Flüchtlingskinder, sondern auch ihre Familien aufnehmen.

Seit Monaten kämpft Niedersachsen um die Aufnahme kranker Kinder aus griechischen Flüchtlingslagern. Jetzt hat Innenminister Boris Pistorius (60, SPD) erklärt, dass er noch mehr Asylsuchende nach Deutschland bringen will.

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius strebt seit Monaten die Aufnahme von Flüchtlingskindern an, die auf der griechischen Insel Lesbos leben. Der Politiker weiß, dass seine Worte wenig für die Umsetzung des Plans sind, denn die Entscheidung liegt weiterhin beim Bundesinnenministerium in Berlin.

Es ist klar, dass Ende Juli oder Anfang August 284 Kinder nach Deutschland gebracht werden, die dringend medizinische Hilfe benötigen. Nach dem Asylgesetz dürfen sie mit ihren Familien einreisen, d. h. mit ihren Eltern, Geschwistern. Daher werden nicht 284 Flüchtlinge in die Bundesrepublik Deutschland kommen, sondern 930. Der Plan zur Verteilung von Migranten sieht vor, dass Niedersachsen 64 Kinder aufnimmt.

Mitte April kamen 47 minderjährige Flüchtlinge ohne Begleitung von Erwachsenen nach Hannover und wurden in Osnabrück unter Quarantäne gestellt. Zwölf davon befinden sich noch in Niedersachsen.

Pistorius ": Ich bin froh, dass Deutschland diesen Schritt endlich getan hat und sich bereit erklärt hat, diejenigen zu akzeptieren, die Hilfe brauchen".