Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

Europa ist in Gefahr, COVID-19 zweite Welle könnte tödlich sein.

Europa ist in Gefahr, COVID-19 zweite Welle könnte tödlich sein.

Nichts hat die europäische Wirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg so gelähmt wie die Kornakrise. 6,8 Millionen Teilzeitbeschäftigte und 40.000 Arbeitslose im Juni. Die Folgen der Koronavirus-Pandemie sind noch nicht quantifiziert, aber Tausende von Unternehmen in Deutschland weiterhin um ihre Existenz fürchten. Viele Politiker sprechen bereits von einer zweiten Welle der COVID-19. Werden die Bundesrepublik Deutschland und Europa wieder radikalere Maßnahmen einführen?

Der schwedische Chefökonom Robert Bergqvist warnt die deutsche Regierung vor den Folgen ": Europa hat kein Recht, wieder eine harte Quarantäne zu führen, da dies zu einer massiven Rezession führen wird, die die Menschen stark beeinflussen wird".

Nichts hat die europäische Wirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg so gelähmt wie die Kornakrise. 6,8 Millionen Teilzeitbeschäftigte und 40.000 Arbeitslose im Juni. Die Folgen der Koronavirus-Pandemie sind noch nicht quantifiziert, aber Tausende von Unternehmen in Deutschland weiterhin um ihre Existenz fürchten. Viele Politiker sprechen bereits von einer zweiten Welle der COVID-19. Werden die Bundesrepublik Deutschland und Europa wieder radikalere Maßnahmen einführen?

Der schwedische Chefökonom Robert Bergqvist warnt die deutsche Regierung vor den Folgen ": Europa hat kein Recht, wieder eine harte Quarantäne zu führen, da dies zu einer massiven Rezession führen wird, die die Menschen stark beeinflussen wird".

Im Gegensatz zu Deutschland hat Schweden harte Quarantänemaßnahmen aufgegeben, und jetzt zeigt die Situation des Landes, wie richtig diese Entscheidung war, argumentiert Robert Bergqvist.

"Unabhängig davon, ob es sich um Industrieproduktion oder Einzelhandel handelt, war die schwedische Wirtschaft während der Krise stabil, im Gegensatz zu anderen Ländern".

Die Zahlen bestätigen, dass die deutsche Industrieproduktion im April jährlich um bis zu 25% zurückgegangen ist, in Schweden nur um 15% ". Wirtschaftlich hat Schweden den richtigen Weg gewählt, um die Krise zu überwinden", sagt Bergqvist.

In der Staatskasse der Bundesrepublik Deutschland ist bereits ein großes Loch entstanden. Die Steuereinnahmen fielen im Juni um 19% im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres.

Die Opposition ist alarmiert ", Deutschland befindet sich im freien Fall, wenn es um Steuereinnahmen geht. Wir könnten zusammenbrechen", sagt Florian Toncar (40), Finanzexperte der FDP.