Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

In Deutschland brach ein Auto in den entstandenen Krater ein.

Die Bewohner der Kleinstadt Schmalkalden im Land Thüringen sind mitten in der Nacht vom Rewe der Autobahnsirenen aufgewacht. In den plötzlich in der Mitte des Ortes entstandenen riesigen Krater mit einer Breite von 40 und einer Tiefe von 25 Metern brach ein Autohaus ein. Nur durch einen glücklichen Zufall wurde niemand verletzt.

Wie die "Bild" -Zeitung berichtete, kamen trotz später Zeit sofort Polizei und Rettungsdienst zum Tatort, die einen riesigen Trichter abriefen. Dringend wurde die Evakuierung der Bewohner der nahe gelegenen Häuser durchgeführt.

"Die Erde habe sich gegen drei Uhr nachts buchstäblich unter den Füßen gewendet, berichtete der offizielle Polizeisprecher Fred Jaeger". Wäre das tagsüber passiert, hätten sich die Opfer kaum vermeiden lassen. Wir haben bereits angekündigt, dass die Menschen bis zur vollständigen Klärung der Ursachen der Naturkatastrophe vorübergehend aus der Stadt ausreisen müssen. Die Gemeinderäte seien bereit, ihnen ein Heim zur Verfügung zu stellen ".

Es ist beschlossen, für die Untersuchung des Geländes einen Hubschrauber zu gewinnen, der durch detaillierte Luftaufnahmen die Größe des Kraters bestimmen lässt. Nach vorläufigen Angaben von Fachleuten des Bergamtes könnte der Bodeneinbruch daran liegen, dass in diesem Gebiet einst eine intensive Salzförderung durchgeführt wurde. Das Grundwasser hat den Anstoß gegeben, einen gefährlichen Erdrutsch zu bilden.