Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

An wen die Glocke klingelt.

In Bayern läuft ein ungewöhnliches Verfahren - über Glockenteppich für Kühe, schreibt die FAZ-Zeitung. Ein Familienpaar aus der Siedlung Holzkirchen klagte gegen die Besitzerin einer örtlichen Farm, die nicht bereit ist, sich auf E-Halsbänder zu rudern und nach alter Art ihren Parokofen Glocken an den Hals hängt. Wie die Nachbarin versichert, war das ständige Läuten der Grund für ihre Migräne, Schlaflosigkeit und Depressionen. Drei Richter des Oberlandesgerichts München waren in dieser Woche persönlich zu den Geschädigten ins Haus gekommen, um "den von Kühen produzierten Lärmpegel zu messen". Aber wie überfällig, zogen sich die Tiere an diesem Tag kaum über die Wiese, indem sie das Gras still verschenkten. Die Glockenblumen predatelyski schwiegen. Die Kuhherrin erklärte, diese seien "in der Lage". Wie der Anwalt der Kläger einräumte, scheiterte ein Untersuchungsexperiment. Diesen Streit beobachten die Bewohner Holzkirchens seit fünf Jahren. Bisher regte die Bäuerin als Reaktion auf alle Beschwerden unzufriedene "Ohrstöpsel kaufen" an. Doch jetzt stehen die Parteien kurz vor einer Einigung. Es geht davon aus, dass die Glockengröße nicht mehr als 12 Zentimeter und die Kühe in einem bestimmten Teil der Weide weiden werden, ohne die Nachbarn zu nerven.