Deutschland nachrichten: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, sowie Weltnachrichten.

Politik Wirtschaft Gesellschaft Welt Sport Kultur

Puschkow erklärte Merkels Widerwillen, zu einem Gipfel in die USA zu reisen G7.

Puschkow erklärte Merkels Widerwillen, zu einem Gipfel in die USA zu reisen G7.

Der Vorsitzende der Kommission des Föderationsrates für Informationspolitik, Alexej Puschkow, kommentierte die Absage von Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich an dem Gipfel der G7, den der US-Präsident und Veranstalter des Treffens der G7-Staats- und Regierungschefs in einem Punktformat vorgeschlagen hatte.

Der Grund für diese Entscheidung sei nicht in der Pandemie des Coronavirus, sondern in akuten Differenzen mit US-Staatschef Donald Trump, sagte Puschkow. Ihm zufolge geht die Epidemie in Deutschland zurück, und Merkel könnte dabei sein, wenn es keinen Streit mit dem US-Präsidenten gäbe, auch nicht über Nord Stream 2 ". Trump, heißt es, ist sehr unzufrieden. Aber auch wenn Merkel am Ende nicht fährt, ist die Große Sechs auch nicht schlecht", schrieb der russische Senator auf Twitter.

Zuvor war berichtet worden, Trump sei "wütend", weil die Bundeskanzlerin Ende Juni nach Washington zu einem G7-Gipfel wegen eines ungünstigen epidemiologischen Umfelds gekommen sei. Nach Angaben der Politico-Zeitung hatten sich bei einem Telefonat in der vergangenen Woche zwischen Trump und Merkel "Differenzen zu Themen wie der Nato, der Gaspipeline Nord Stream 2, den Beziehungen zwischen Russland und Deutschland sowie gegenüber China geärgert".